Das Unternehmen

…………………

Mit über 35 Jahren Erfahrung im Bereich Bauwesen ist Sames Solar GmbH kompetenter Ansprechpartner für Energiefragen bei Neubau oder Modernisierung sowie Sanierung.

In den vergangenen 10 Jahren haben wir uns in unserem Familienunternehmen auf die Entwicklung und Umsetzung regenerativer Energiekonzepte besonders im Bereich Photovoltaik spezialisiert.

Wir beraten unsere Kunden individuell bei der Planung und Umsetzung ihrer Solarstromanlagen und setzten auf qualitativ hochwertige Produkte sowie die durchgehende, ehrliche und persönliche Betreuung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Profilbild Sames Solar
261 Likes

Letzte Beiträge auf Facebook:

17.02.2018 15:17

😮 sonnen wird eine kostenlose Ladestation anbieten! http://plus.faz.net/unternehmen/2018-02-16/d7b90dbecc456b5fbb7fc124dbc87207/?GEPC=s9

Zum Link | Zum Post
Post
15.02.2018 18:07

Unser Vortrag in Michelbach (Marburg) zum Thema Energiespeicherung und 0 € Stromkosten!

Zum Link | Zum Post
Post
10.02.2018 12:34

Was zum schmunzeln: Klingel bei einem Elektriker...

Zum Link | Zum Post
Post
10.02.2018 12:31

Sehr schön das sich Marburg so engagiert!

Zum Link | Zum Post
Post
09.02.2018 18:11

Unser Bekenntnis zur Gemeinwohl-Ökonomie: http://www.sames-solar.de/gemeinwohlökonomie/

Zum Link | Zum Post
Post
09.02.2018 07:13

Das die SPD und CDU ja keine Anstrengungen gegen den Klimawandel unternehmen ist ja bekannt. Hier mal der Faktencheck zur Kohle.

Zum Link | Zum Post
Post
08.02.2018 18:52

0€ Stromkosten! #sonnenflat Die nächste sonnen Batterie, diesmal in Lollar!

Zum Link | Zum Post
Post
06.02.2018 12:13

Unser Elektroauto hat einen sonnenAkku nachgerüstet bekommen! 😅

Zum Link | Zum Post
Post
06.02.2018 10:37

Demnächst auch hier 0€ Stromkosten mit der Sonnenflat! Diesmal in Rauschenberg.

Zum Link | Zum Post
Post
05.02.2018 12:01

Garantieverbesserungen für LG Deutschland Module: Kunden von LG Solar die sich für die Module MonoX Plus und NeON 2 von LG Electronics entscheiden, profitieren ab sofort von einer Verlängerung der Produktgarantie von zwölf auf 15 Jahre. LG gibt diese im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Leistungs- und Produktgarantien, da die Module während des gesamten Produktionsprozesses gründliche Tests durchlaufen. Dabei werden sie viermal so intensiv geprüft, wie von der IEC-Norm vorgeschrieben und erfüllen somit strengste Qualitätskriterien. Als erstes Unternehmen weltweit betreibt der Elektronikkonzern eigene Solarprüfungen, die von vier großen Inspektionsstellen zertifiziert werden, darunter der TÜV Rheinland und Intertek. http://www.lg.com/de/business/solar-panel

Zum Link | Zum Post
Post
03.02.2018 11:53

Die meisten Stromtarife sind dreckig. Daher ist selber machen angesagt! Mit der sonnen Flat keine Stromkosten mehr! Hier sind die Mogelpackungen der Energiekonzerne entlarvt: https://www.lichtblick.de/presse/news/2018/01/31/deutschlands-dreckige-stromanbieter/

Zum Link | Zum Post
Post
02.02.2018 15:19

Die Politik muss sich endlich wirklich zur Solarenergie bekennen! #Groko setzt euch endlich dafür an Solarstrom nicht künstlich zu verteuern! Der Klimawandel muss bekämpft werden! #fightforclimate http://www.dgs.de/fileadmin/newsletter/2018/SolaresManifest.png

Zum Link | Zum Post
Post
25.01.2018 14:15

Technische Beratung in Vietnam. 40 MW Solarpark. Besonderheit: Die Anlage wird auf einem See gebaut.

Zum Link | Zum Post
Post
19.01.2018 18:53

Keine Stromkosten mehr dank der sonnenflat! Diesmal in Wetter, Hessen, Germany Dank SolarEdge Technologies Inc. Ein super Monitoring bis auf Modulebene. Das beste daran: Kostenfrei das Auto laden! Demnächst auch schon mit der Wallbox von Sonnen!

Zum Link | Zum Post
Post
19.01.2018 09:34

Die nächsten Sonnenbatterien warten auf den baldigen Einbau!

Zum Link | Zum Post
Post
18.01.2018 16:04

Kostenloser #Strom mit der sonnenflat einfach erklärt! Wir sind Ihr Ansprechpartner dafür im Marburg-Biedenkopf - mein Landkreis https://www.youtube.com/watch?v=lKfzppLU0Ro&feature=youtu.be

Zum Link | Zum Post
Post
17.01.2018 08:13

Der Bürgermeister des Lahntals Manfred Apell lädt zum einem interessanten Abend rund zu dem Thema Energie sparen ein. Jojakim Sames wird dort einen Vortrag halten rund um das Thema Solarstrom und Elektromobilität. Besonders Interessant ist hier die Praxiserfahrung aus der Elektromobilität und den Photovoltaikanlagen mit Speicher! http://lahntal.de/kolumne/2-kw-energie-sparen/

Zum Link | Zum Post
07.01.2018 12:57

Rechtsgutachten belegt: Deutschland missachtet Verbindlichkeit des Pariser Klimaschutzvertrags Wir sind gespannt wann die ersten Klagen eingehen. Hier weitere Informationen des SFV : 1.) Anlass für das Gutachten 2.) Was besagt das Gutachten 3.) Übersetzung auf Englisch 4.) Link zum Gutachten 5.) Kommentar des SFV als Auftragsgeber 6.) Info zum Auftraggeber des Gutachtens 7.) Finanzierung des Gutachtens 8.) Ansprechpartner ---------------------------------------- 1.) Anlass für das Gutachten Der Klimawandel wird zum Kriminalfall. Weltweit leugnen die Trumps die Tatsache, dass es überhaupt einen Klimawandel gibt und weltweit beschwichtigen die Merkels, dass die Regierungen das Geschehen im Griff hätten. Über Trump darf man in Deutschland noch lachen. Aber dass auch die Klimakanzlerin zu den Verharmlosern und damit zu den Helfershelfern gehört, ergibt sich jetzt aus einem Rechtsgutachten, das Professor Felix Ekardt von der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Rostock und Leipzig für den Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) erstellt hat. ----------------------------- 2.) Was besagt das Gutachten Ekardt lässt keinen Zweifel daran, dass die Staaten der Welt gemeinsam beschlossen haben, die Globaltemperatur nicht über 1,5°C ansteigen zu lassen. Der Jubel im Dezember 2015 war also berechtigt. In bestechender Logik weist Ekardt nach, dass jede andere Auslegung des Vertragstextes auf innere Widersprüche stößt. Zwar lässt sich die Einhaltung des Paris-Abkommens nicht gerichtlich erzwingen, doch erleichtern die Sachfeststellungen dieses international gültigen Vertragswerks eventuelle Klagen vor nationalen Gerichten auf vorsorgende Schutzmaßnahmen der Staaten gegen Gefährdung des Menschenrechts auf körperliche Unversehrtheit und ein notwendiges Existenzminimum. Daszu folgendes Zitat aus dem Ekardt-Gutachten: Ekardt: "Artikel 2 Absatz 1 des Pariser Abkommens ist rechtsverbindlich, aber nicht direkt einklagbar. Die Menschenrechte (mit im Wesentlichen gleichem Aussagegehalt in puncto Klimaschutz) sind es jedoch, unter Einschluss des menschenrechtlich herleitbaren Vorsorgeprinzips. Zudem erleichtert Artikel 2 Absatz 1 des Pariser Abkommens eine Interpretation des jeweiligen nationalen Verfassungs-, Verwaltungs- und Zivil-Rechts in Richtung strenger Klimaschutzverpflichtungen. Dies kann es erleichtern, vorhandene Klimaschutzziele tatsächlich einzufordern, klimaschädliche Maßnahmen anzufechten und große Energiekonzerne zumindest anteilig für Klimawandelfolgen haftbar zu machen." Ende des Zitats Die ersten Klagen laufen bereits, z.B. in USA die Klage einer Gruppe von 21 Jugendlichen vertreten durch den bekannten Klimaforscher James Hansen gegen den Präsidenten der Vereinigten Staaten. Oder in Deutschland die Klage eines peruanischen Landwirts gegen das RWE. ------------------------------------ 3.) Übersetzung auf Englisch Das Gutachten wird in den nächsten Tagen auch auf Englisch veröffentlicht werden und wird dann weltweit verteilt, da auch in anderen Staaten lebhaftes Interesse besteht. --------------------------------------- 4.) Link zum Gutachten Der Text des Ekardt-Gutachtens findet sich unter http://www.sfv.de/artikel/paris-abkommen_menschenrechte_und_klimaklagen_.htm Wir empfehlen insbesondere die dort enthaltene Zusammenfassung auf Seiten 4 ff. --------------------------------------- 5.) Kommentar des SFV als Auftragsgeber Aus dem Gutachten ergibt sich zweifelsfrei: Die in Regierungskreisen übliche Wiederholung der Floskel vom angeblichen 2°C Ziel ist aktive Sabotage am Paris-Abkommen, denn seit Paris 2015 gibt es kein 2°C Ziel mehr. Lediglich die Fossil-Lobby weigert sich, dies anzuerkennen. Sie möchte weiteren Spielraum für ihre CO2-emittierende Energiebereitstellung. Ihr ist es gleichgültig, ob bei der weiteren Ausbeutung der fossilen Stoffe menschliches Leben auf dem ganzen Planeten ausgelöscht wird. Das Wegbaggern des altehrwürdigen Doms in Immerath morgen am Montag, dem 8. Jan. 2018, mit dem Ziel, die darunter liegende Braunkohle zu fördern, zeigt symbolhaft die maßlose und unersättliche Gier der Konzernlenker. https://de.wikipedia.org/wiki/St._Lambertus_(Immerath) ----------------------------------------- 6.) Info zum Auftraggeber des Gutachtens Der Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. (SFV) ist ein Umweltschutzverein, der sich aus Klimaschutzgründen für die rasche und vollständige Umstellung der Energieversorgung auf Sonnen- und Windenergie – national und weltweit – einsetzt. Dabei setzt der SFV insbesondere auf eine nationale Vorreiter-Rolle Deutschlands statt auf zähe internationale Verhandlungen. 1986 gegründet, hat der SFV u.a. die Idee der kostendeckenden Einspeisevergütung für Strom aus erneuerbaren Energien entwickelt, die im Jahr 2000 in das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“ (EEG) übernommen wurde, nachdem sie als „Aachener Modell“ in verschiedenen deutschen Kommunen bereits erfolgreich praktiziert worden war. Heute kämpft der SFV gegen den unnötigen Ausbau zusätzlicher Ferntransportleitungen, gegen die fortschreitende Demontage des EEG und insbesondere für die massive Markteinführung dezentraler Langzeitspeicher. -------------------------- 7.) Finanzierung des Gutachtens Die Finanzierung des Gutachtens und der Übersetzung ins Englische erfolgte durch den Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) Bei der Finanzierung des Gutachtens, der Übersetzung und der Verteilung wurde der SVF von weiteren Umweltorganisationen unterstützt, die in den nächsten Wochen auch auf unserer Internetseite genannt werden. ------------------------ 8.) Ansprechpartner Dipl.-Ing. Wolf von Fabeck Geschäftsführer Solarenergie-Förderverein Deutschland (SFV) Frére-Roger-Str. 8 - 10 52062 Aachen Tel 0241-511616 www.sfv.de mail: sfv-fabeck@gmx.de

Zum Link | Zum Post
Post
31.12.2017 16:21

Wir wünschen einen guten Rutsch in ein sonniges 2018!

Zum Link | Zum Post
Post
22.12.2017 12:07

Auch in diesem Jahr spenden wir an Ingenieure ohne Grenzen! Wer macht mit? https://www.ingenieure-ohne-grenzen.org/de/spendenformular

Zum Link | Zum Post
Plugin von HootProof.de